(10.01.2012) Vortragsreihe-IBK

Prof. Dr. Ulrike Freitag "Das osmanische Jidda und seine Verwaltung im 19. Jahrhundert. Ein Stadtrundgang"

Am Dienstag, den 10.Januar 2012, 19:15 Uhr findet im ZHG der BTU Cottbus, Hörsaal B, der Vortrag in der IBK-Reihe im WS 2011/12 statt.

Zu diesem Vortrag eingeladen ist Prof. Dr. Ulrike Freitag, Direktorin des Zentrums Moderner Orient in Berlin, Islamwissenschaftlerin und führende Nahost-Historikerin.

Der Vortrag stellt die bauliche Verfasstheit von Jidda im 19. Jahrhundert dar. Er erörtert, wie die Stadt von den Osmanen verwaltet wurde und welche Kräfte die Stadtpolitik gestalteten. Um die Stadt zu modernisieren, initiierten die Osmanen im letzten Drittel des Jahrhunderts zahlreiche bauliche Veränderungen. Diese Entwicklung stand einerseits im Kontext der osmanischen Reform- und Modernisierungspolitik, andererseits war sie auch  Ergebnis des europäischen Drucks, dem der Nahe Osten zur Kolonialzeit ausgesetzt war, etwa im Bereich der Seuchenbekämpfung und öffentlichen Hygiene.

[zurück]