(24.01.2012) Vortragsreihe-IBK

Prof. Dr. Winfried Held (Marburg) "Der 'Donuk Taş' in Tarsos. Zur Rekonstruktion und Funktion des größten Tempels der Antike"

Der Vortrag findet im Dienstag, 24.01.2012, 19:15 Uhr im Hörsaal B des zentralen Hörsaalgebäudes der BTU statt.

Eingeladen ist Prof. Dr. Winfried Held, Professor für Klassische Archäologie der Philipps-Universität Marburg. Prof. Held forscht vorrangig zur Architektur der Antike, zur Archäologie Anatoliens sowie der Archäologie Vorderasiens von achämenidischer bis in parthische Zeit.

Der Vortrag behandelt die als «Donuk Taş» («düstere Steine / düsterer Fels») bezeichnete Tempelruine in Tarsos (Südtürkei). Dieser Tempel wird auf der Grundlage des Grabungsbefunds als kolossaler korinthischer Pseudodipteros von 10 x 21 Säulen rekonstruiert. Er war über 60 Meter breit und über 130 Meter lang, stand auf einem 8 m hohen Podium und war über eine große Freitreppe zugänglich. In seinem Inneren befand sich ein großer Hof (Sekos), der 10 Meter tiefer lag, sowie der Naiskos («Tempelchen») mit dem Kultbild. Der Sekos war über seitliche Galerien und Treppenhäuser beiderseits des Naiskos zugänglich. Der Donuk Taş wird als provinzialer Kaiserkulttempel (Neokorietempel) Hadrians interpretiert.    Lehrstuhl BaugeschichteBTU Cottbus

[zurück]