Senioren­Universität

WEITERBILDUNG 50+ LEBENSLANGES LERNEN

 

NORMATIVITÄT UND WISSEN

Veranstalter

BTU Cottbus-Senftenberg, Fakultät 5,
Arbeitsgebiet Technikphilosophie
Prof. Dr. Suzana Alpsancar

Thema

NORMATIVITÄT UND WISSEN

Inhalt

Im Fokus der Vorlesung stehen drei intensiv geführte Debatten um das Verhältnis von Politik und Wissenschaft, Werte und Fakten, Normativität und Wissen:

  • Der Werturteilstreit zwischen (werdenden) der Soziologie (Schmoller, Sombart, Weber) und der Nationalökonomie (Philippovich, Liefmann, Goldscheid)
  • Der Positivismusstreit zwischen der Frankfurter Schule (Adorno, Habermas) und Kritischen Rationalisten (Popper, Albert)
  • Die Debatte um Kognitivismus und Non-Kognitivismus in der Metaethik.

Im Anschluss an Max Webers Forderung, Urteile über Sachverhalte deutlich von Werturteilen zu scheiden, ergaben sich hier Diskussionen um die Unterscheidbarkeit von Tatsachen, Tatsachenaussagen auf der einen, Werten und Wertaussagen auf der anderen Seite. Ist eine wertfreie Forschung überhaupt möglich? Was bedeutet das Wertfreiheitspostulat für die Politikberatung durch Expertengremien?

Dozenten

Prof. Dr. Suzana Alpsancar

Ort

BTU Cottbus-Senftenberg, Zentralcampus, Zwischenbau VI, Raum 01

Dauer

1:30 h

Terminhinweis

wöchentlich dienstags

Termine

10.10.2017 09:15 Uhr
17.10.2017 09:15 Uhr
24.10.2017 09:15 Uhr
07.11.2017 09:15 Uhr
14.11.2017 09:15 Uhr
21.11.2017 09:15 Uhr
28.11.2017 09:15 Uhr
05.12.2017 09:15 Uhr
12.12.2017 09:15 Uhr
19.12.2017 09:15 Uhr
09.01.2018 09:15 Uhr
16.01.2018 09:15 Uhr
23.01.2018 09:15 Uhr
30.01.2018 09:15 Uhr

Termine => Kalender

© btu cottbus : Seniorenuni 2014 – Layout unterstützt von YAML