08.04.2014 um 19:30

STRAWALDE

Filmabend und Gespräch mit dem Künstler Strawalde

Der Maler und Filmemacher Strawalde (bgl. Jürgen Böttcher) hat, seit seinen Anfängen in der DDR, ein eindrucksvolles künstlerisches Werk geschaffen, welches von Eigenwillen und Unkonventionalität geprägt ist. Er porträtiert Künstlerfreunde, Arbeiter sowie den Alltag mit seinen immer wiederkehrenden Abläufen. In seiner Auseinandersetzung mit Kunst und Leben, formuliert Strawalde eine wichtige Position in der deutschen Gegenwartskunst. Er präsentiert Arbeiten, welche die jüngste deutsche Geschichte nicht nur spiegeln, sondern in das Zentrum einer kritischen Auseinandersetzung rücken. Im Rahmen der Ausstellung Tschthinzscht.Urban, welche zeitgenössische Zeichnungen und Collagen mit Arbeiten aus der Sammlung des dkw. konfrontiert und die in Kooperation mit der Fakultät für Architektur, Bauingenieurswesen und Stadtplanung, Lehrstuhl für Plastisches Gestalten entstand, zeigt Jürgen Böttcher die Filme: „Kurzer Besuch bei Hermann Glöckner“ (DDR, 1985) „Rangierer“ (DDR, 1984) Das anschließende Gespräch mit dem Künstler führt Prof. Wolfgang Schuster, Dekan an der BTU Cottbus-Senftenberg. BTU-Studierende Eintritt frei. Bei Vorlage eines gültigen Studentenausweis.