Aktuelle Modulbeschreibung

Modulnummer: 12350
Modultitel: Compilerbau
  Compiler Construction
Einrichtung: Fakultät 1 - MINT - Mathematik, Informatik, Physik, Elektro- und Informationstechnik
Verantwortlich:
  • Prof. Dr. rer. nat. habil. Hofstedt, Petra
Lehr- und Prüfungssprache: Deutsch
Dauer: 1 Semester
Angebotsturnus: sporadisch nach Ankündigung
Leistungspunkte: 8
Lernziele: Die Studierenden erlernen Prinzipien des Compilerbaus und der Programmiersprachen. Sie lernen den Aufbau eines Compilers und die Phasen der Compilierung kennen. Sie werden befähigt, einfache Compiler selbst zu entwickeln und erwerben praktische Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit Programmiersprachen, - systemen und zugehörigen Werkzeugen.
Inhalte: Die Veranstaltung gibt einen theoretisch fundierten Überblick über die folgenden Themengebiete:
  • lexikalische und syntaktische Analyse von Programmen,
  • semantische Analyse,
  • Typisierung und Scoping,
  • Interpretation und abstrakte Maschinen,
  • Codegenerierung und Optimierung,
  • Garbage Collection,
  • Fehlerbehandlung.
Empfohlene Voraussetzungen: Grundkenntnisse in der Programmierung.
Zwingende Voraussetzungen: keine
Lehrformen und Arbeitsumfang:
  • Vorlesung / 4 SWS
  • Übung / 2 SWS
  • Selbststudium / 150 Stunden
Unterrichtsmaterialien und Literaturhinweise: Aktuelle Literaturhinweise sind auf der Web-Seite zur Veranstaltung zu finden.
Modulprüfung: Voraussetzung + Modulabschlussprüfung (MAP)
Prüfungsleistung/en für Modulprüfung: Voraussetzung für die Modulabschlussprüfung:
  • Implementierung eines Compilers
Modulabschlussprüfung:
  • mündliche Prüfung, 30-45 min. ODER
  • Klausur, 90 min. (bei erhöhter Teilnehmerzahl)
In der ersten Lehrveranstaltung wird bekanntgegeben, ob die Prüfungsleistung in schriftlicher oder mündlicher Form zu erbringen ist.
Bewertung der Modulprüfung: Prüfungsleistung - benotet
Teilnehmerbeschränkung: keine
Zuordnung zu Studiengängen:
  • Dipl.-Ing. / Wirtschaftsingenieurwesen (universitäres Profil) / Prüfungsordnung 2006
  • B.Sc. / Informatik (universitäres Profil) / Prüfungsordnung 2008 - 1. SÄ 2017
  • B.Sc. / Informations- und Medientechnik (universitäres Profil) / Prüfungsordnung 2017
  • M.Sc. / Informations- und Medientechnik (universitäres Profil) / Prüfungsordnung 2008
  • M.Sc. / Informations- und Medientechnik (universitäres Profil) / Prüfungsordnung 2017
  • Abschluss im Ausland / Informatik / keine Prüfungsordnung
  • Abschluss im Ausland / Informations- und Medientechnik / keine Prüfungsordnung
Bemerkungen:
  • Studiengang Informatik B. Sc.: Wahlpflichtmodul im Komplex „Grundlagen der Informatik“ (Niveaustufe 300).
  • Studiengang Informations- und Medientechnik B. Sc. (PO 2017):  Wahlpflichtmodul für alle drei Studienrichtungen im Komplex „Informatik“.
  • Studiengang Informations- und Medientechnik M. Sc.: Wahlpflichtmodul im Komplex „Methodische Grundlagen".
Veranstaltungen zum Modul: Vorlesung: Compilerbau
Übung zur Vorlesung
Veranstaltungen im aktuellen Semester: